Archiv der Kategorie: Attraktiv

Kandel leuchtet! Lichtereinkauf bis 21:00 Uhr

Kandel leuchtet!

Samstag, 07.12.2019 – langer Lichtereinkauf im Advent

Von vielen Lichtern, Kerzen, Fackeln oder Laternen beleuchtet, zeigt sich die Kandeler Innenstadt  im Lichterglanz und schmückt sich für diesen besonderen Abend. Lichtinstallationen mit zahlreichen, über Fassaden oder Straßen tanzenden Schneekristallen sorgen für das besondere Etwas!

Die meisten Geschäfte in der Hauptstraße haben an diesem langen Verkaufsabend bis 21:00 Uhr geöffnet. Gemütlich im Lichterschein und unter romantischer Beleuchtung bummeln, fernab jeder Großstadthektik Weihnachtsgeschenke besorgen, einen schönen Abend mit Freunden oder der Familie verbringen und dabei auch noch den Christkindlmarkt besuchen – all das können die Gäste und Besucher der Bienwaldstadt am Samstag dem 07.Dezember 2019.

Auf die Besucher warten unterschiedliche Überraschungen, denn einige der teilnehmenden Geschäfte haben sich wieder etwas Besonderes für ihre Kunden einfallen lassen.

So schenken Ihnen einige der Händler kleine Kerzen als leuchtende Botschaften. Sie sorgen dafür, das das Licht der Weihnachtsbotschaft hinausgetragen wird.

Während sich viele der teilnehmenden Geschäfte weihnachtlich eingestimmt haben, leuchten draußen auf der Hauptstraße viele Kerzen und Laternen. Freuen Sie sich auf kulinarische Genüsse, stimmungsvolle Musik, eine hübsche und liebevoll dekorierte Hauptstraße und einzelne Aktionen in den Geschäften.

Die Kandeler Geschäfte freuen sich auf SIE!

Heimat shoppen 2020 Käf‘ vor Ort-Dudde fort…

„Heimat Shoppen“ stärkt Kandel
Imagekampagne des VHG und des Citymanagements vom 11.09. bis 11.10.2020

„Heimat Shoppen“ findet vom 11.09. bis 11.10.2020 zum zweiten Mal in Kandel statt. Die Aktion wurde von den IHKs initiiert und wird in vielen Städten deutschlandweit umgesetzt.

„Ich freue mich, dass auch die Stadt Kandel wieder dabei ist. Kandels Geschäftswelt hat viel zu bieten. Die vielen inhabergeführten Geschäfte, die mit viel Engagement die Stadt lebendig machen, sind ein Aushängeschild für unsere Stadt. Sie tragen einen wesentlichen Teil dazu bei, dass Kandel eine lebendige Stadt ist“, so Stadtbürgermeister Michael Niedermeier, der gemeinsam mit der städtischen Citymanagerin Jennifer Tschirner mitteilt, dass mehr als 40 Unternehmen bei der Aktion mit dabei sind. So Jennifer Tschirner: „Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie stellen nicht nur die Versorgung der Bevölkerung sicher, sondern schaffen auch Arbeits- und Ausbildungsplätze und unterstützen durch gesellschaftliches Engagement Schulen und Vereine. Viele Feste könnten ohne das Zutun der Kandler Unternehmen nicht stattfinden.

„Jeder Euro, der in Kandel ausgegeben wird, kommt Kandel zu Gute. Somit kann die Stadt durch die Beteiligung aller gestärkt werden. Auch durch den Einkauf vor Ort. Die Imagekampagne „Heimatshoppen“ transportiert diese Botschaft sehr erfolgreich“, stellen Stadtbürgermeister Michael Niedermeier und Citymanagerin Jennifer Tschirner gemeinsam fest.

„Heimatshoppen ist eine tolle Aktion! Wieder einmal verdeutlichen die Kandeler Geschäfte wie wichtig das Miteinander ist und welche tollen Erlebnisse daraus entstehen können. Wir haben so viel zu bieten! Wir schaffen eine entspannte Atmosphäre, man kennt und unterhält sich und genießt das gemütliche Flair. Gerade in Corona Zeiten freuen sich die Menschen über Vertrautes. Kandel schafft es, ein Heimat-Gefühl zu erzeugen ohne den Blick auf die uns umgebende Vielfalt einzuschränken. Das in diesem Jahr darüber hinaus ein ökologisches Thema die Aktion begleitet, freut mich ganz besonders“, so Michaela Stöhr vom Verein für Handel und Gewerbe Kandel

Auftakt für die Heimatshoppen Zeit sind die beiden Aktionstage am 11.+12.09.2020. Die teilnehmenden Geschäfte des VHG werden passend zum Thema S(c)hoppengläser an ihre Kunden verschenken.

Die Original Dubbe-Schoppengläser tragen das neue Image-Logo der Stadt und des VHG und stehen mit ihrem freundlichen Erscheinungsbild einmal mehr für ein gutes Miteinander im Sinne unserer liebenswerten Stadt.

Käf´ im Ort – Dudde fort
Kandler Unternehmen pflanzen Bäume in Kandel

Die Kandler Geschäfte möchten darauf aufmerksam machen, dass der Einkauf vor Ort Verpackungsmüll spart und damit die Umwelt schont. Denn jede Verpackung, die nicht hergestellt werden muss, spart Ressourcen.

Für jeden Kunden, der im Aktionszeitraum auf die Einkaufstüte verzichtet, wirft das Unternehmen 20 Cent in eine Spardose. Das Geld, welches in den Wochen durch alle teilnehmenden Geschäfte zusammenkommt, wird an den Naturschutzverband Südpfalz gespendet. Der Vorsitzende Norbert Rapp wird von diesem Geld gemeinsam mit dem städtischen Bauhof Bäume in Kandel pflanzen. Welcher Baum wo genau gepflanzt wird, wird noch bekannt gegeben.

Die Unternehmen in Kandel machen übrigens schon so einiges für die Umwelt. Gewisse Prozesse werden mit dem Gedanken an unsere Umwelt optimiert, umweltfreundliche Produkte werden zum Verkauf angeboten. Nähere Infos, was die Unternehmen zur Umwelt beitragen, finden Sie hier 

oder als Liste zum direkten Download:

 

für den VHG Kandel                                     für die Stadt Kandel
Geschäftsstelle                                               Citymanagement
Michaela Stöhr                                             Jennifer Tschirner

Werden auch Sie ein HEIMAT SHOPPER!

für den VHG Kandel                                     für die Stadt Kandel
Geschäftsstelle                                               Citymanagement
Michaela Stöhr                                             Jennifer Tschirner

Werden auch Sie ein HEIMAT SHOPPER!

Kandeler Kunstspaziergang real trifft virtuell

Die artstreet ist ein kulturelles Projekt, initiiert vom Verein für Handel und Gewerbe Kandel e.V.

Die zahlreichen Ausfälle von Veranstaltungen oder kulturellen Events haben uns nach neuen Wegen und Möglichkeiten suchen lassen, sowohl für Künstler als auch für Besucher und Betrachter eine andere Form von Ausstellung zu interpretieren. So entstand die Idee des Kandeler Kunstspaziergangs.

Der Kunstspaziergang möchte zum einen Künstlern eine Möglichkeit bieten, sich und Ihre Kunst in Corona Zeiten zu präsentieren. Zum anderen können BesucherInnen, Kandeler Bürgerinnen und Bürger sowie KunstliebhaberInnen in entspannter und hygienegerechter Form, unabhängig von Tag und Uhrzeit, während eines Spaziergangs ein bisschen Kunstluft schnuppern. Die Idee des Spaziergangs ermöglicht es, unterschiedliche Arten von Kunstrichtungen anzubieten und somit für viele Menschen interessant zu machen. So zeigen  24 KünstlerInnen  ihre Werke als direkte Ausstellung  in den Schaufenstern der Geschäfte. Das Spektrum reicht hierbei von Malerei, Fotografie, Holzkunst, Ton und Glas bis hin zu Papierarbeiten oder Schmuckdesign. Darüber hinaus findet sich auch virtuell erlebbare Kunst, die direkt über einen QR-Code betrachtet werden kann. Dazu benötigt man einen QR-Code-Reader als App auf dem Smartphone und schon kann der virtuelle Kunstgenuss beginnen. So kann unter anderem Musik gehört, eine eigens zusammengestellte Playlist genossen oder ein Polit-Kabarett erlebt werden. Ein Skulpturen-Rundweg durch den schönen Schwanenweiher Park und die Entdeckungsreise zu den Doppelten Kandelern sind weitere Kunsterlebnisse.

Zwei Veranstaltungshinweise zu Events während des Aktionszeitraums runden das Ganze ab. So findet in der St. Georgskirche einmal die Ausstellung zum Musikkunstwerk „Stiehr Orgel“ am 13.09. statt, und mit der Veranstaltung „Ex Lumina“ wird die Kirche am 24.10. der sakrale Rahmen einer musikalisch umrahmten Lichtinstallation sein. 

Lassen Sie sich ein auf ein Experiment der besonderen ART!

Alle Teilnehmenden und ihre Ausstellungsorte finden Sie im Plan der Broschüre, die Sie hier downloaden können:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind:

1 Elke Blankart-Laub – Malerei – bei STEPHAN Parfums & Kosmetik
2 Monika Linard – Malerei – bei Blumenhaus Roth
3 Silke Gonzales-Leon – Malerei – bei Electro Schöttinger
4 Annette Schoppmann – Fotografie – bei Frey Küchenzentrum
5 Wolfgang Heiser – PapierArt in 3D – bei Frey Küchenzentrum
6 Marina Schneider-Moog – Fotografie – bei SOKO 4400
7 Margarete Mildner – Violincouch – virtuell bei Print Culture
8 Kirsten Wüst – Malerei – bei Gardinenestudio Sabine
9 Kerstin Alice Hartfield – Malerei – bei Geschenkhaus Stoll
10 Hendrik Krug – Fotografie – bei Modehaus Meier
11 Florian Simon Eiler – Malerei und HomeArt – bei Möbel Bischoff
12 Eva Göpner – Keramik und Holzkunst – bei Buch Pausch
13 Ralf Heilmann – DJ ragh – virtuell im Bärenhof bei Wir sind die Brille
14 Christine Hahn – Schmuck- und Objektdesign– bei Frey Küchenzentrum
15 Beate Sehon – Malerei – bei Schuhhaus Grahn
16 Ralf Stöhr – Holzkunst – bei Radhaus Rödel
17 Nadine Scherrer – Malerei – bei Elektro König
18 Angela Hübel – Schmuckdesign – bei Juwelier Pitrov
19 Kunstprojekt „Die Doppelten Kandeler“ u.a. bei VHG Geschäftsstelle
20 Reiner Kröhnert – Polit. Kabarett – virtuell bei Cafe Schaaf
21 Brigitte Sommer – Malerei – bei Sparkasse GER-Kandel
22 Claudia Frey – Malerei – bei Frey Küchenzentrum
23 Josef Weinbacher – Malerei – bei VR Bank Südpfalz
24 Edgar Schloß – Fotografie – in der VG Verwaltung
25 Thorsten Walk – Fotografie – im Tourismusbüro am Bahnhof
26 Mohamed Ferraouni – Malerei – bei Jeans & more
27 Babette Egerland – Schmuckdesign – bei Ilessa Bella Moda
28 Skulpturenweg Schwanenweiher
29 Holger Görrißen – Musiker – virtuell im Bärenhof bei Gesundheitsladen

Bitte beachten Sie: Bei Küchen- und Innenausbau Frey in Kandel-Minderslachen können die Kunstwerke nur während der Öffnungszeiten betrachtet werden, da das Firmengelände außerhalb dieser Zeiten über Rolltore verschlossen wird und kein Zutritt möglich ist!

Die Broschüren finden Sie in allen teilnehmenden Geschäften ausgelegt zum mitnehmen…

Viel Freude beim Spazieren, Betrachten und Genießen von Kunst und Kultur…

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden KünstlerInnen, den GeschäftsinhaberInnen, den Organisatorinnen und unseren Sponsoren und Unterstützern!