Aktuelle Corona Infos

Wir bemühen uns, die aktuellsten Informationen für Sie bereit zu stellen. Das ist nicht immer einfach, da so manche Sachlage binnen kürzester Zeit aktualisiert werden muss. Die Corona Pandemie ist eine sehr dynamische Situation und erfordert viel Verständnis. Bitte bleiben Sie ruhig und besonnen, und handeln Sie verantwortungsbewusst für sich und Ihre Mitmenschen!

AKTUELL—–CORONA—–AKTUELL—–CORONA—–AKTUELL

—————————————————————————————————–

Dienstag, 26. Mai 2020

Ab morgen Mittwoch, 27. Mai 2020 tritt die 8. Corona Bekämpfungsverordnung in Kraft und gilt bis 09. Juni 2020. Mit der neuen Verordnungen werden wieder einige Lockerungen auf den Weg gebracht. Insbesondere gilt dies für Veranstaltungen im Freien mit bis zu 100 Personen, der Öffnung von Fitnessstudios, Tanzschulen, Freibädern, Spielhallen und Wettbüros, dem Abhalten von Flohmärkten, Sondermärkten und ähnlicher Märkte im Freien, dem Ermöglichen von Sport auf Außenanlagen und im Innenbereich, sowie den kulturellen Möglichkeiten von Theater, Kinos, Konzerthallen, Opernhäuser und Kleinkunstbühnen mit Bestuhlung oder Zirkussen.

Es ist jedoch NICHT möglich, dies alles in gewohnter Form durchzuführen! Bei allen oben genannten Einrichtungen oder Angeboten müssen die entsprechenden Hygienevorschriften beachtet werden. Diese sind mitunter sehr aufwändig und ermöglichen es einzelnen Betreibern nicht ohne weiteres zu öffnen. Bitte beachten Sie dies und kontaktieren Sie im Zweifelsfall Ihre Anlaufstelle vorab telefonisch. Führen Sie immer eine Mund-Nasen-Bedeckung mit sich, diese ist mittlerweile fester Bestandteil und wird gerade in geschlossenen Räumen häufig vorgeschrieben.

Ein Auszug der am 26. Mai 2020 aktuell angepassten Hygienevorschriften finden Sie direkt im Download hier:

Alle weiteren Hygienevorschriften und Informationen finden Sie auf der Homepage der Landesregierung: https://corona.rlp.de/de/themen/hygienekonzepte

Die ausführliche Verordnung lesen Sie hier:

———————————————————————————————————

Samstag, 16.Mai 2020

Die 7. Corona Bekämpfungsverordnung tritt am Montag, 18.05.2020 in Kraft und wird vor allem für die Öffnung von Hotels und weiteren Beherbergungsbetrieben von großer Wichtigkeit sein. Nach wie vor gilt unsere dringliche Bitte um Vorsicht und die Anwendung der gebotenen Hygienemaßnahmen.

————————————————————————————————————–

Samstag, 09. Mai 2020

Hier nun die 6. Corona Bekämpfungsverordnung, die am 13. Mai in Kraft tritt. Wesentliche Änderung betreffen die Öffnung von Gastronomie und ab dem 18. Mai 2020 auch Hotel/Tourismus . Zudem können sich wieder Personen aus zwei Haushalten treffen. Bitte achten Sie auch weiterhin auf Abstand und Hygienemaßnahmen!

————————————————————————————————————-

Mittwoch, 06. Mai 2020

Zur 5. Corona Verordnung liegt nun auch eine Auslegungshilfe vor. Diese dient zur besseren Übersicht und ist ohne Paragraphen und alphabetisch aufgebaut, sodass einzelne Themen schneller gefunden werden können.

——————————————————————————————————

Sonntag, 03. Mai 2020

Hier nun die 5. Corona-Bekämpfungsverordnung, die seit heute 03.05.2020 bis 17.05.2020 gilt und alle vorherigen außer Kraft setzt:

Im Wesentlichen betrifft diese speziell für den Gewerbebetrieb die Öffnung der Friseurbetriebe, der Podologischen und Fusspflegerischen Einrichtungen, sowie alle Einzelhandelsbetriebe, auch die größer als 800 qm Verkaufsfläche. Selbstverständlich gelten weiterhin strenge Hygieneverordnungen und Zutrittsregeln. Bitte beachten Sie diese nach wie vor. Es geht um unser aller Gesundheit!

———————————————————————————————-

Freitag, 24.04.2020

Ab Montag, 27.04.2020 treten neue Verordnungen in Kraft. Wesentlicher Punkt ist die Einführung der Mund-Nasen-Schutz-Masken-Pflicht!

————————————————————————————————-

Freitag, 17. April 2020

Hier die neue Corona-Verordnung, sowie die dazugehörende Auslegungshilfe, die alle anderen vorhergehenden außer Kraft setzt und hiermit widerruft:

—————————————————————————————————————

Mittwoch, 15. April 2020

Sie finden hier zwei interessante Exposès zur schrittweisen und behutsamen Aufhebung der derzeitigen Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona Pandemie. Zum einen handelt es sich um die Stellungnahme der Leopoldina, der Nationalen Akedemie der Wissenschaften, und zum anderen um eine Positionierung des Deutschen Tourismus Verbandes:

Dienstag, 14. April 2020

Hinweise auf geöffnete Geschäfte, auf Liefer- oder Abholservices oder sonstige Dienstleistungsangebote finden Sie auf unserer Startseite oder auch unter folgendem Link: www.kandel.de/corona

—————————————————————————————————————-

Montag, 13. April 2020

Die Kandeler Herzen Aktion „Macht mit und zeigt Herz!“ zieht über Ostern weitere Kreise. Kaum eine Haustüre in Kandel, die nicht schon mindestens ein Herz an der Haustüre oder dem Briefkasten hat. Die von den Familien Stöhr und Zahneissen initiierte Aktion darf gerne weiter verbreitet werden. Nähere Infos hier:

——————————————————————————————————————

Donnerstag, 09. April 2020

Eine schöne Geste ist die Initiative der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen der Stadt Kandel, die den Kandeler Soli ins Leben gerufen hat. Diese Aktion unterstützt insbesondere die Geschäfte und Gastronomiebetriebe, die derzeit geschlossen halten müssen und somit keinerlei Umsatz erzielen können. Viele Betriebe stehen vor dem Aus oder haben wenig Perspektiven. Um auch nach der Corona Zeit wieder in unseren Lieblingscafé’s zu sitzen oder in den Lieblingsläden einkaufen zu können, gibt es die Soli Aktion. Der VHG bedankt sich bei der Initiatorin Frau Regner, der Grünen Fraktion und der Stadt Kandel für ihre Kooperation. Nähere Infos hier im Download:

——————————————————————————————————————–

Samstag, 03. April 2020

Noch sind keine Lockerungen oder Veränderungen der Ausgangsverfügung in Sicht. Bitte bleiben Sie vorsichtig und nehmen Sie die Einschränkungen und Vorgaben in den Geschäften, Büros oder Praxen ernst.

Es gibt zahlreiche Plattformen für Unternehmen, um sich oder ihr Angebot in Corona Zeiten zu präsentieren. Eine Sammlung diverser Links oder Möglichkeiten erhalten Sie beim VHG auf Anfrage.

Auf Facebook lädt Guido Pausch von gleichnamiger Buchhandlung dazu ein, sich Gedichte oder Kurzgeschichten vorzulesen…

Große Nähaktion von Mund- und Nasen-Schutzmasken macht die Runde in Kandel. Initiiert und koordniert wird das Ganze von der SToffhalle Kissenzauber in Minderslachen. Herzlichen Dank an alle Helfer*innen und Näher*innen.

——————————————————————————————————————–

Samstag, 28. März 2020

Bitte beachten Sie den nachstehenden Link, der Ihnen die aktuelle Sachlage zu Unternehmen – Hilfen erläutert:

https://www.kandel.de/sv_kandel/live/Presse/Coronavirus%20NEWS/Corona%20-%20Hilfen%20f%C3%BCr%20Unternehmer/

——————————————————————————————————————–

Mittwoch, 25.03.2020

Die Verwaltung informiert zur dritten Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes RLP. Zudem finden Sie auch Auslegungshilfen. Nähere Infos hier im Download:

——————————————————————————————————————

Dienstag, 24.03.2020

Zwei tolle Aktionen machen derzeit in Kandel von sich reden:

Das Hotel-Restaurant „Zum Riesen“ startet eine Eintopfaktion für Bedürftige und Alltagshelden! „Kandel in einem Topf!“

Und die Verbandsgemeinde hat gemeinsam mit den Ortsbürgermeistern einen Bringdienst organisiert. Alle Infos zu den beiden Aktionen lesen Sie hier:

Außerdem stehen Ihnen hier die Hilfen für aktuelle Steuerthemen zur Verfügung:

——————————————————————————————————————–

Samstag, 21.03.2020

Erste Fragensammlung zum Betretungsverbot verfügbar

Die Kreisverwaltung Germersheim hat eine erste Fragensammlung zum gestern erlassenen Betretungsverbot veröffentlicht:

——————————————————————————————————————-

Freitag, 20. März 2020 – Stand 14:30 Uhr

Stadt Landau und die Landkreise Germersheim und Südliche Weinstraße einigen sich auf ein gemeinsames Vorgehen und erlassen ein Betretungsverbot

Schon befürchtet und nun eingetreten. Um der Lage Herr zu werden und die Corona Pandemie weiter einzudämmen, haben die Stadt Landau und die Landkreise GER und Südl. Weinstraße eine gemeinsame Pressemitteilung verfasst, die zunächst eine moderate Ausgangssperre umfasst. Dieses Betretungsverbot sieht vor, dass hauptsächlich den Uneinsichtigen unter uns, und deren Zusammentreffen in Gruppen im öffentlichen Raum, entgegen gewirkt werden soll. Es handelt sich dabei nicht um eine generelle Ausgangssperre. Die Menschen dürfen weiter für dringende Angelegenheiten das Haus oder die Wohnung verlassen und beispielsweise zur Arbeit, zur Ärztin oder dem Arzt bzw. zum Einkaufen gehen. Auch Spaziergänge, Joggen und Gassigehen sind weiter erlaubt – allerdings nur alleine oder mit den Personen, die im eigenen Haushalt leben.
Die Regelung gilt ab Samstag, 21. März, und zunächst bis
Freitag, 3. April 2020.

Sie finden alle Angaben dazu in diesen beiden PDF Dokumenten:

Freitag, 20. März 2020 – Stand 8:00 Uhr

Aktualisierte Allgemeinverfügung mit deutlich verschärfteren Bedingungen muss ab heute umgesetzt werden

Die konkretisierte Allgemeinverfügung sieht unter anderem vor, dass die noch gestern diskutierten Maßnahmen für die Gastronomie hinfällig sind.

Ab heute gilt eine komplette Schließanordnung für alle Cafés, Restaurants, Kneipen, Bistros und Eisdielen etc.
Hiervon ausgenommen ist der Abhol- und Lieferservice.
Außerdem müssen ab heute auch die Frisöre, Kosmetikstudios und weitere Spa- und Wellness Einrichtungen schließen.

——————————————————————————————————————–

Donnerstag, 19. März 2020:

Kandel informiert Hotel-, Gastronomie- und Café Betreiber in einem persönlichen Gespräch zu den Corona Maßnahmen

Die Bekanntmachung und Umsetzung der Allgemeinverfügungen zur Eindämmung der Corona Krise hat für viele gastronomische Betriebe zahlreiche Fragen aufgeworfen. Da die Verfügungen auch einige Ausnahmen beinhalteten, sah man Handlungsspielraum, der detailliert erläutert werden sollte. An erster Stelle stand dabei die Notwendigkeit der sachlichen Information und der Bereitschaft keinen mit seinen Sorgen und Existenzängsten  alleine zu lassen.

Bürgermeister Michael Niedermeier und das Citymanagement hatten deshalb die Gastronomiebetriebe der Stadt Kandel zu einem Informationsgespräch unter freiem Himmel gebeten. Mit knapp 20 Personen waren nahezu alle Betreiber dieser Einladung gefolgt und zeigten damit deutlich, wie  dringlich diese Angelegenheiten für alle sind. Mit ausreichend Abstand zueinander lauschten alle der Begrüßung durch den Bürgermeister, der noch einmal mit aller Deutlichkeit die derzeitigen Verfügungsrichtlinien in der Gastronomie klar machte:

Reine Cafés, Kneipen, Bars oder Clubs müssen geschlossen bleiben.

Restaurants oder solche Betriebe mit Straßenverkauf dürfen in der Zeit von 6-18 Uhr geöffnet haben, müssen allerdings Auflagen zu Hygienemaßnahmen erfüllen.

Zulässig sind dagegen die Abholung und der Lieferservice auch über diese Zeiten hinaus.

Citymanagerin Jennifer Tschirner erläuterte im Anschluss daran die derzeitigen Möglichkeiten und Hilfen für die einzelnen Unternehmer. So gibt es zum einen die Möglichkeit Kurzarbeit bei der Bundesagentur für Arbeit zu beantragen. Hier werden Lohnkosten für Mitarbeiter teilweise übernommen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Möglichkeit, Steuerstundungen zu erhalten.

So wird aktuell über die zinslose Stundung der Gewerbesteuer beraten. Hier rechnet die Stadtverwaltung mit Ergebnissen bis Ende der Woche. Die Stundungen der Einkommens- und Umsatzsteuern müssen beim Finanzamt Landau abgeklärt werden. Zudem stehen in Notfällen Betriebsmittelkredite für Mieten, Personal etc. zur Verfügung. Die Sparkasse Kaiserslautern hat hierzu eine aufschlussreiche Information verfasst. Vor einem Gespräch mit den Hausbanken lohne es sich, zunächst einmal diese Informationen durchzulesen. Es gibt auch erste Gespräche über einen Notfall Fonds, der besonders betroffenen Solounternehmen oder Kleinstbetrieben mit Direktzahlungen unter die Arme greifen möchte. Nähere Angaben hierzu soll es nächste Woche geben. Nach einer anschließenden Fragerunde, die erstaunlich kurz ausfiel, wurde darüber diskutiert ob ein  Lieferservice der Restaurants möglich wäre und wie dieser aussehen könnte. Die Anwesenden Imbisslokale, die auch bislang schon ausliefern, informierten darüber, auf was dabei geachtet werden sollte. Die Stadt bot eine zentrale Auflistung von Lieferspeisekarten auf ihrer Homepage an. Dem Wunsch nach einem einfachen Handling beim Zahlungsverkehr sollte dabei mit glatten Geldbeträgen nachgekommen werden. Speisekarten können noch bis morgen 22:00 Uhr an das Bürgermeisterbüro an Frau Hellriegel gesandt werden. Ab Samstagabend sollen diese dann zentral abgerufen werden können.

Citymanagerin Tschirner machte noch einmal auf die Homepage der Stadt Kandel aufmerksam (www.kandel.de/corona), die ständig aktualisiert wird und die alle Infos, auch zu den Maßnahmen, Hygienevorschriften und Hilfen enthält. Auch wir vom anwesenden Gewerbeverein boten an, die Sonderöffnungen oder Ausnahmemodalitäten auf der Homepage des VHG Kandel (www.vhg-kandel.de) zu veröffentlichen.

Manch einer der anwesenden Gastronomen wünschte sich eine klare Schließungsanordnung um der Verunsicherung ein Ende zu machen, andere sahen darin eine Chance die zu Hause Verbliebenen entsprechend versorgen zu können. Allen gemeinsam war jedoch neben den großen Herausforderungen, die Einsichtigkeit in die außergewöhnliche Situation, sodass sich Bürgermeister Niedermeier und Citymanagerin Tschirner bei den verständnisvollen Zuhörern mit dem Hinweis bedanken konnten, weitere Treffen würde es zunächst nicht mehr geben können, der digitale oder telefonische Kontakt stehe aber uneingeschränkt für alle zur Verfügung.

——————————————————————————————————————-


Mittwoch, 18. März 2020:

Maßnahmen zur Umsetzung noch nicht alle im Detail geklärt

Die gestern veröffentlichten Maßnahmen lassen teilweise einen Handlungsspielraum zu, der viele Geschäftsinhaber verunsichert. Die gesammelten Fragen und Unsicherheiten werden am heutigen Vormittag in das Rheinland-Pfälzische Wirtschaftsministerium weitergeleitet. Wir erwarten eine Klärung der offenen Fragen im Laufe des heutigen Tages.
Sollten Sie weitere Fragen haben, so senden Sie diese bitte per Mail an
info@vhg-kandel.de oder an jennifer.tschirner@vg-kandel.de
Wir leiten diese weiter.
Da die derzeitige Situation für alle neu ist, bitten wir Sie um etwas Geduld und hoffen auf Ihr Verständnis!

——————————————————————————————————————–

Dienstag, 17. März 2020:

Bundes- und Landesweite Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise und die Umsetzung im Landkreis GER und der VG-Kandel

Wie heute veröffentlicht wurde, greifen
ab morgen Mittwoch, den 18. März 2020 bundesweite Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Krise.
Diese Maßnahmen sind bis 19. April 2020 besfristet!

Davon ist natürlich auch die Geschäftswelt in Kandel betroffen. Die Maßnahmen bedeuten gemäß der Allgemeinverfügung, dass folgendes für den Publikumsverkehr zu schließen ist:

1. alle Bars und Kneipen,
2. Freizeitpark,
3. Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen,
4. der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm und Spaßbäder, Fitnessstudios, Saunen, Solarien, Sonnenstudios und ähnliche Einrichtungen,

5. Verkaufsstellen des Einzelhandels
Diese Regelung gilt nicht für Einzelhandelsbetriebe für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, Zeitungsverkauf,
Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte und der Großhandel.

Eine Öffnung dieser genannten Einrichtungen erfolgt unter Auflagen zur Hygiene (z.B. Bereitstellung von Desinfektionsmittel) und zur Steuerung des Zutritts, um Warteschlangen zu vermeiden (z.B. Einlasskontrollen).
Dienstleister und Handwerker können weiterhin ihre Tätigkeit ausüben, sofern sie die erforderlichen Schutzmaßnahmen gewährleisten können. Alle Einrichtungen des Gesundheitswesens bleiben unter Beachtung der hygienischen Anforderungen geöffnet.
Der Zugang zu Mensen, Restaurants, Speisegaststätten und Hotels ist zu beschränken und nur unter der Auflage zulässig, dass Hygienevorschriften eingehalten und Hinweise ausgehängt werden, die Besucherzahl reglementiert wird und Abstände zwischen den Tischen 2 Meter betragen. Es dürfen höchstens vier Personen gleichzeitig an einem Tisch sitzen Die
Öffnungszeiten von Restaurants und Speisegaststätten werden auf 6:00 Uhr bis 18:00 Uhr begrenzt.
Übernachtungsangebote im Hotelgewerbe sind nur zu notwendigen und ausdrücklich nicht zu touristischen Zwecken zulässig.

Die kompletten Informationen und alle detaillierten Angaben finden Sie auf der Seite https://www.kandel.de/corona

Hier finden Sie auch die Allgemeinverfügungen des Landkreises GER, die ab Freitag auch im Amtsblatt nachzulesen sind. Ebenso ein Anschreiben und eine Videobotschaft von Stadtbürgermeister Michael Niedermeier.

Geschäfte schließen (PDF)

WIR BITTEN SIE AUSDRÜCKLICH; NEHMEN SIE RÜCKSICHT, HANDELN SIE UMSICHTIG UND VERANTWORTUNGSVOLL! DIESE KRISE FORDERT UNS ALLE! BLEIBEN SIE GESUND UND KOMMEN SIE GESUND DURCH DIESE HERAUSFORDENDE ZEIT!

——————————————————————————————————————–

Mittwoch, 11. März 2020:

Corona Virus legt nun auch Veranstaltungen in Kandel lahm!

Nach einer Krisensitzung am heutigen Vormittag wurde bekannt gegeben, dass bis auf weiteres alle Veranstaltungen in Kandel abgesagt werden. Die Stadt Kandel, sowie auch der VHG, folgen damit den Empfehlungen der Behörden.

Dies betrifft zunächst die Fahrzeugmesse „KANDEL MOBIL“ am 21.+22. März 2020 und den Verkaufsoffenen Sonntag am 22. März 2020.

WIR BITTEN SIE UM IHR VERSTÄNDNIS!

Weitere Informationen finden